MarktTreff präsentiert sich erneut auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

K i e l  MT  18.01.2011 - Das schleswig-holsteinische Erfolgsprojekt MarktTreff präsentiert sich erneut auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin, die vom 21. bis 30. Januar 2011 auf dem Messegelände unter dem Funkturm stattfindet. In Halle 21 b am Schleswig-Holstein-Stand informieren MarktTreff-Betreiber, LandFrauen und Experten über die Erfolgsfaktoren und Erfahrungen der jetzt 26 MarktTreffs in Schleswig-Holstein. „Wir stellen unser Projekt MarktTreff als führendes Modell der Grundversorgung im ländlichen Raum vor", sagt Hermann-Josef Thoben, Referatsleiter im Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein. „Mit MarktTreffs gelingt es uns im nördlichsten Bundesland, die Versorgung in den Bereichen Lebensmitteleinzelhandel, Dienstleistungen und Treffpunkt in kleinen Gemeinden zu sichern."

So stehen in Berlin als kompetente Gesprächspartner die MarktTreff-Leiter Maik Schultze (Witzwort), Rolf Volquardsen (Jörl) und Alf Schmidt (Brodersby) bereit. Aus den LandFrauenVereinen Friedrichstadt und Umgebung, Jörl und Kappeln sind deren Vorsitzende Anne Clausen, Rosita Ernst-Thoroe und Anne Thom mit dabei. Für das MarktTreff-Projektmanagement stehen Ingwer Seelhoff und Dieter Witasik (ews group) Besucherinnen und Besuchern Rede und Antwort. „Wir sind in Schleswig-Holstein auf der Erfolgsspur. Unsere entscheidende Stärke der MarktTreff-Idee ist", so Referatsleiter Thoben, „viele Menschen auf Landes- und lokaler Ebene einzubinden - und das stellen wir in Berlin vor." Ergänzt wird der 100 Quadratmeter große Gemeinschaftsstand mit der AktivRegion Mittelholstein um die Gläserne Redaktion des MarktTreff-Partners sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag. Von dort werden die Journalisten des Medienhauses wieder live berichten.

 

Der MarktTreff-Stand wird erneut Treffpunkt bei vielen Fachgesprächen und Aktionen sein. Zum Auftakt startet das schleswig-holsteinische „AktivRegion Netzwerk" mit Ministerin Juliane Rumpf am Freitag, 21. Januar, dort offiziell seinen neuen Internetauftritt www.aktivregion-sh.de.

 

Als 27. MarktTreff wird Hof Viehbrook (Kreis Plön) zu der starken Gemeinschaft stoßen. Ministerin Dr. Rumpf, der Stellvertretende Bürgermeister Dr. Thomas Bahr (Rendswühren) und Kirsten Voß (Hof Viehbrook) wollen am Samstag, 22. Januar, in Berlin am MarktTreff-Stand die entsprechenden Vereinbarungen unterzeichnen. Anschließend beginnt die Ministerin ihren offiziellen Rundgang durch die Halle 21 b am MarktTreff-Stand.

 

Am Schleswig-Holstein-Tag am Sonntag, 23. Januar, diskutieren auf der großen Bühne der Halle 21 b Stephan Richter (Chefredakteur sh:z), Maik Schultze (MarktTreff-Betreiber Witzwort) und Ingwer Seelhoff (Projektmanagement MarktTreff) mit NDR-Moderatorin Heike Götz das Thema „MarktTreff - Chancen für regionale Angebote und Produkte".

 

Eine weitere Fachgesprächsrunde beschäftigt sich am Freitag, 28. Januar, am MarktTreff-Stand mit den Themenfeldern „Innenentwicklung / Regionale Nahversorgung". Diskutanten sind die Bürgermeister Peter Ewaldsen, Werner Klingebiel und Wolfgang Rudolph aus den schleswig-holsteinischen Gemeinden Neukirchen, Stadum und Wester-Ohrstedt, Fachleute der HafenCity Universität Hamburg und der EU sowie Hermann-Josef Thoben vom schleswig-holsteinischen Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume.