MarktTreff Witzwort: Ein Jahr und viele neue Angebote

W i t z w o r t MT 29.01.2007 – Am 1. Februar feiert der MarktTreff Witzwort sein einjähriges Jubiläum unter der Leitung des Betreiberehepaars Schultze. Mit viel Engagement, persönlichem Service und immer wieder neuen Ideen begeistern sie ihre Kunden. Aktuelle Beispiele: ein Buch-Tauschsystem nach amerikanischem Vorbild und die Eröffnung eines Stützpunkts der Provinzial Versicherung. Maik Schultze ist mit der Entwicklung des vergangenen Jahres rundum zufrieden: „Das MarktTreff-Konzept geht in Witzwort 100 Prozent auf. Hier ziehen alle an einem Strang und bringen die Region gemeinsam voran."

Die Idee ist so einfach wie genial: gelesene Bücher weitergeben und mit anderen „Leseratten" teilen. Was in Amerika und England bereits erfolgreich praktiziert wird, ist jetzt auch in Witzwort möglich. Im Treffbereich können interessierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene in ausgelesenen Büchern stöbern und ihre Auswahl mit nach Hause nehmen. Die Bücher sind mit einem Aufkleber versehen, dort wird der Name des Ausleihers eingetragen. Vorteil: Die Leserinnen und Leser können danach über die Bücher ins Gespräch kommen und sich austauschen. In Witzwort wird das Projekt „Ein Buch unterwegs in Witzwort" getragen von der Wählergemeinschaft Witzwort. Die ersten Bände gespendet haben Pastor Christian Fritsch und Jürgen Reck vom „Roten Haubarg". Reck, der das Projekt auch angestoßen hat, denkt bei den Nutzern besonders an junge Leute und Touristen. Maik Schultze ist so begeistert von dem Buchtauschsystem, daß er es sich gut überall im Land vorstellen kann: „Auf unserer nächsten Zusammenkunft werde ich das meinen MarktTreff-Kollegen vorschlagen. So können wir die Schleswig-Holsteiner über Bücher miteinander ins Gespräch bringen."

 

 

Besonders stolz sind Schultzes auf ein gerade erteiltes Gütesiegel: „Wir sind der erste Laden, der diese Auszeichnung für ‚Schleswig-Holsteinisches Qualitätsrind in der Region Eiderstedt aufgewachsen* - *ab dem 10. Monat‘ tragen darf. Produkte aus unserer Region liegen uns sehr am Herzen. Eiderstedt hat so viel Gutes und Bekömmliches zu bieten, das unterstützen und verkaufen wir besonders gern. Unsere Fleischprodukte kommen von den Fleischerfachgeschäften Nehlsen in Friedrichstadt und Gunther Kühn in Oldenswort."

 

Eine weitere Neuerung wird am 1. Februar vorgestellt: Künftig bietet jeweils donnerstags von 16 bis 18 Uhr die Provinzial-Versicherung ihre Beratung an.

Udo Bruhn, der die Versicherung in Witzwort und Umgebung vertritt, ist ganz begeistert von den MarktTreff-Möglichkeiten: „Für Kunden und Dienstleister in ländlichen Räumen ist die Idee eines gebündelten Angebots mit zeitlich begrenzten Beratungszeiten einfach ideal. So können wir unsere Präsenz sicherstellen."

Inge und Maik Schultze
Sind stolz auf ihren MarktTreff:
Inge und Maik Schultze


Überhaupt wird der Treffbereich im Witzworter MarktTreff laut Maik Schultze intensiv genutzt: „Wir haben die Ortsvereine regelmäßig im Haus. Die Treffpunktidee wird bei uns wirklich gelebt. Da wird miteinander geschnackt, geplant, gemacht und gefeiert." Ganz besonders natürlich am Tag des einjährigen Jubiläums. Mit Weinprobe, Teeverkostung, Imkerausstellung, Glücksrad für die Kleinen und Sektempfang. „Mal sehen, vielleicht kommt sogar der Minister von Boetticher vorbei. Der ist ganz begeistert von unseren Aktivitäten", so Maik Schultze.